Tierschutz, Verhaltenskunde, Tierhygiene und Tierhaltung
print


Navigationspfad


Inhaltsbereich

Verhaltenstherapeutische Sprechstunde

Bellt und knurrt Ihr Hund Besucher an?
Macht Ihre Katze ihr Geschäft auf dem Teppich?
Vertragen sich Ihre Kaninchen nicht mehr miteinander?
Steigt Ihr Pferd nicht in den Hänger?

Viele Tiere zeigen Verhaltensweisen, die für ihre Besitzer problematisch sind. Zu den häufigsten Verhaltensproblemen zählen Aggressionen, Ängste und Phobien sowie Unsauberkeit und Markieren bei Hund und Katze. Im Rahmen der verhaltenstherapeutischen Beratung werden am Lehrstuhl Sprechstunden für Heim- und Begleittiere sowie Pferde nach telefonischer Terminvereinbarung abgehalten.

Die tierärztliche Verhaltenstherapie beschäftigt sich mit der Diagnose und Behandlung von Verhaltensproblemen sowie mit dem Umgang mit problematischem oder auffälligem Verhalten von Haustieren. Sie erfordert spezielles Wissen auf verschieden Fachgebieten wie beispielsweise der Ethologie (Verhaltenskunde), Psychologie, Pharmakologie sowie im Tierschutz. Organische Ursachen können ebenfalls für das Verhalten eines Tieres verantwortlich sein. Daher wird dieser Aspekt in der tierärztlichen Verhaltenstherapie besonders berücksichtigt und von uns mit dem Haustierarzt sowie mit der Kleintierklinik der tierärztlichen Fakultät intensiv zusammen gearbeitet.

Unsere Leistungen:

  • Individuelle Verhaltensberatungen für die Besitzer von Hunden, Katzen, Vögeln und kleinen  Heimtieren (Meerschweinchen, Kaninchen, Ratten, usw.) sowie von Pferden
  • Wesenstests für Kategoriehunde (nach der Verordnung über Hunde mit gesteigerter Aggressivität und Gefährlichkeit)
  • Beratung vor der Anschaffung eines Tieres oder bei generellen Fragen zur Haltung

Terminvereinbarung:

Sie erreichen uns Montag bis Freitag von 8.00 -16.00 Uhr unter der Rufnummer +49 (0)89 21 80 78300.

So finden Sie uns:

Kontakt

Behandelnde Tierärzte:

Dr. Angela Schwarzer
Dr. Regine Kürtz
Dr. Daphne Ketter
(Dr. Dorothea Döring)